HOTLINE: 02056 - 570031

Wir beraten Sie gern! Rufen Sie uns an!

Flächendesinfektionsmittel auf Ethanol Basis - 20 kg Kanister

Flächendesinfektionsmittel auf Ethanol Basis - 20 kg Kanister
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung, ist aber i.d.R. innerhalb vo 1-3 Tagen verfügbar!
214,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 8-10 Tage

  • TI10943
  • Austria Juice
.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG Handelsname:... mehr
Produktinformationen "Flächendesinfektionsmittel auf Ethanol Basis - 20 kg Kanister"

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs beziehungsweise des Gemischs und des Unternehmens

1.1 Produktidentifikator

Handelsname Flächendesinfektion auf Ethanol

1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten

wird

Relevante identifizierte Verwendungen

Desinfektionsmittel

1.3 Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt

Firmenbezeichnung Austria Juice GmbH

Kröllendorf 45

A-3365 Allhartsberg

Telefon: +43 7448 2304-0

Fax: +43 7448 2304-62318

Email: msds@austriajuice.com

Internet: www.austriajuice.com

Auskunftgebender Bereich R&D Labor

E-Mail (fachkundige Person) msds@austriajuice.com

1.4 Notrufnummer

Notrufnummer Vergiftungsinformationszentrale Wien | 0043/(0)1/406 43 43

ABSCHNITT 2: Mögliche Gefahren

2.1 Einstufung des Stoffs oder Gemischs

Einstufung gemäß Verordnung (EG)

Nr. 1272/2008

Flam. Liq. 2; H225

2.2 Kennzeichnungselemente

Gefahrenpiktogramm

GHS02

Signalwort Gefahr

H-Sätze H225: Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.

*P-Sätze P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen

Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.

P233: Behälter dicht verschlossen halten.

P501: Inhalt/Behälter Entsorgung zuführen.

1 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

ABSCHNITT 3: Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

3.2 Gemische

Gefährliche Inhaltsstoffe

Inhaltsstoff CAS-Nr. Einstufung 1272/2008/EG Konzentration

Ethanol CAS-Nr.: 64-17-5

EG-Nr.: 200-578-6

Index-Nr.: 603-002-00-5

Flam. Liq. 2; H225 83.3 %

Wasser CAS-Nr.: 7732-18-5

EG-Nr.: 231-791-2

Das Produkt ist als nicht gefährlich

eingestuft im Sinne der Verordnung

(EG) Nr. 1272/2008 [CLP].

12.5 %

Wasserstoffperoxid-Lösung 3

%

*CAS-Nr.: 7722-84-1

*EG-Nr.: 231-765-0

*Index-Nr.: 008-003-00-9

Skin Corr. 1B; H314 4.2 %

Chemische Charakterisierung Lösemittelhaltige Zubereitungen

ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen

4.1 Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen

Allgemeine Hinweise Bei Auftreten von Symptomen oder in Zweifelsfällen ärztlichen Rat einholen.

nach Einatmen Für Frischluft sorgen.

nach Hautkontakt Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

nach Augenkontakt Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen.

Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

nach Verschlucken Sofort Mund ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken.

4.2 Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen

Symptome Verschlucken kann zu Übelkeit, Schwäche und zur Beeinträchtigung des zentralen

Nervensystems führen.

Wirkt entfettend auf die Haut.

4.3 Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung

Ärztliche Soforthilfe Symptomatische Behandlung.

ABSCHNITT 5: Maßnahmen zur Brandbekämpfung

5.1 Löschmittel

Löschmittel (geeignet) Wassersprühstrahl, alkoholbeständiger Schaum, Trockenlöschmittel, Kohlendioxid

(CO2)

Löschmittel (ungeeignet) Wasservollstrahl

5.2 Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren

Bes. Gefahr d. den Stoff, Verbrennungsprod.

o. entstehende Gase

Brennbar. Auf Rückzündung achten.

Rauch nicht einatmen.

Nach Einatmen von Zersetzungsprodukten, den Betroffenen an die frische Luft

bringen und ruhig lagern.

2 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

5.3 Hinweise für die Brandbekämpfung

besondere Schutzausrüstung Im Brandfall: Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.

sonstige Angaben zur Brandbekämpfung

Geschlossene Behälter in der Nähe des Brandherdes mit Wasser kühlen.

ABSCHNITT 6: Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

6.1 Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren

Personenbezogene Schutzmaßnahmen

Kontakt mit Augen und Haut ist zu vermeiden.

Dampf/Aerosol nicht einatmen.

Für ausreichende Belüftung sorgen, besonders in geschlossenen Räumen.

Persönliche Schutzausrüstung tragen (siehe Abschnitt 8).

6.2 Umweltschutzmaßnahmen

Umweltschutzmaßnahmen Freisetzung in die Umwelt vermeiden.

Nicht in die Kanalisation oder Gewässer gelangen lassen.

Verschüttete Mengen aufnehmen.

Bei Verschmutzung von Flüssen, Seen oder Abwasserleitungen entsprechend den

örtlichen Gesetzen die jeweils zuständigen Behörden informieren.

6.3 Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung

Verfahren zur Reinigung/Aufnahme Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder)

aufnehmen.

Anschließend nachwaschen mit: Wasser (mit Reinigungsmittel)

Das aufgenommene Material gemäß Abschnitt Entsorgung behandeln.

Abfallschlüssel: 07 07 10* andere Filterkuchen, gebrauchte Aufsaugmaterialien

6.4 Verweis auf andere Abschnitte

Verweis auf andere Abschnitte ABSCHNITT 13: Hinweise zur Entsorgung

6.5 Zusätzliche Hinweise

sonstige Angaben keine/keiner

ABSCHNITT 7: Handhabung und Lagerung

7.1 Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung

Hinweise zum sicheren Umgang Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

Vorsichtsmaßnahmen Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen

Hände und Gesicht vor Pausen und sofort nach Handhabung des Produktes waschen.

Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz

Dieses Material ist brennbar und kann durch Hitze, Funken, Flammen oder andere

Zündquellen (z.B. statische Elektrizität, Zündflammen, mechanische/elektrische

Ausrüstung) entzündet werden.

Dämpfe sind schwerer als Luft, breiten sich am Boden aus und bilden mit Luft explosionsfähige

Gemische.

Erdung der Ausrüstung sicherstellen.

7.2 Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten

Anforderung an Lagerräume und Behälter

Behälter an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufbewahren.

3 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

ungeeignetes Behältermaterial Stets in Behältern aufbewahren, die dem gleichen Material des Originalbehälters

entsprechen.

Lagerklassen 10 (VCI-Konzept für die Zusammenlagerung von Chemikalien)

ABSCHNITT 8: Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen

8.1 Zu überwachende Parameter

Ethanol

Deutschland

Wert / ppm Wert / mg/m3 Spitzenbegrenzung Bemerkung Ausgabe / Datum Quelle

200 380 4(II) *1)

*2)

05/18 AGW Deutschland

TRGS 900

29.03.2019

*1): Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (MAK-Kommission).

*2): Ein Risiko der Fruchtschädigung braucht bei Einhaltung des Arbeitsplatzgrenzwertes und des biologischen Grenzwertes (BGW) nicht befürchtet zu werden.

Leerzeile

Österreich

Geltungsbereich

Langzeitwert /

ppm

Langzeitwert /

mg/m3

Kurzzeitwert /

ppm

Kurzzeitwert /

mg/m3

Dauer Häufigkeit pro

Schicht

Quelle

MAK 1000 1900 2000 3800 60(Mow) 3x AGW Österreich

2018

Leerzeile

Schweiz

Langzeitwert /

ppm

Langzeitwert /

mg/m3

Kurzzeitwert /

ppm

Kurzzeitwert /

mg/m3

Notationen Kritische Toxizität

Meßart Quelle

500 960 1000 1920 SSC Formal INRS NIOSH SUVA Schweiz

2019 (AGW)

Leerzeile

8.2 Begrenzung und Überwachung der Exposition

Atemschutz Liegt die Lösemittelkonzentration über den Arbeitsplatzgrenzwerten, so muss ein

für diesen Zweck geeignetes, zugelassenes Atemschutzgerät getragen werden.

Filtertyp:A

Handschutz Handhabung größerer Mengen: Schutzhandschuhe tragen.

Geeignetes Material NBR (Nitrilkautschuk), Butylkautschuk

Ungeeignetes Material NR (Naturkautschuk, Naturlatex)

Augenschutz Bei Spritzgefahr dicht schließende Schutzbrille tragen.

Körperschutz Nur passende, bequem sitzende und saubere Schutzkleidung tragen.

Technische Schutzmassnahmen Anforderung

an Apparaturen

Erdung von Behältern, Apparaturen, Pumpen und Absaugeinrichtungen vorsehen.

sonstige Angaben Abschnitt 8 Technische Maßnahmen und die Anwendung geeigneter Arbeitsverfahren haben

Vorrang vor dem Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen.

ABSCHNITT 9: Physikalische und chemische Eigenschaften

9.1 Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften

Form/Aussehen flüssig / klar

4 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

Farbe farblos

Geruch charakteristisch

Flammpunkt [°C] 16

Dichte [g/cm³] 0,85

9.2 Sonstige Angaben

Mischbarkeit mit Wasser vollständig mischbar

ABSCHNITT 10: Stabilität und Reaktivität

10.1 Reaktivität

Reaktivität Bei bestimmungsgemäßer Handhabung und Lagerung treten keine gefährlichen

Reaktionen auf.

Thermische Zersetzung Bei hohen Temperaturen können gefährliche Zersetzungsprodukte entstehen.

10.2 Chemische Stabilität

Chemische Stabilität Von starken Säuren, starken Basen und starken Oxidationsmittel fernhalten, um

exotherme Reaktionen zu vermeiden.

10.3 Möglichkeit gefährlicher Reaktionen

Gefährliche Reaktionen Von starken Säuren, starken Basen und starken Oxidationsmittel fernhalten, um

exotherme Reaktionen zu vermeiden.

10.4 Zu vermeidende Bedingungen

Zu vermeidende Bedingungen Bei Anwendung der empfohlenen Vorschriften zur Lagerung und Handhabung

stabil. Weitere Informationen über sachgemäße Lagerung: siehe Kapitel 7.

10.5 Unverträgliche Materialien

Zu vermeidende Stoffe Oxidationsmittel, stark, Starke Lauge, Starke Säure

10.6 Gefährliche Zersetzungsprodukte

Zersetzungsprodukte Es sind keine Daten für die Zubereitung/das Gemisch verfügbar.

ABSCHNITT 11: Toxikologische Angaben

11.1 Angaben zu toxikologischen Wirkungen

Orale Toxizität [mg/kg] ATEmix berechnet: >2000

Dermale Toxizität [mg/kg] ATEmix berechnet: >2000

Inhalative Toxizität [mg/l] ATEmix berechnet: >20

Reizwirkung Haut Bisher keine Symptome bekannt.

Reizwirkung Auge Flüssigkeitsspritzer können zu Augenreizungen führen.

Reizwirkung der Atemwege Bisher keine Symptome bekannt.

Sensibilisierung Bisher keine Symptome bekannt.

11.2 Zusätzliche Hinweise

Sonstige Angaben (Abschnitt 11) Toxikologische Daten liegen keine vor.

5 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

ABSCHNITT 12: Umweltbezogene Angaben

12.1 Toxizität

Aquatische Toxizität [mg/l] ATEmix berechnet: >100

12.2 Persistenz und Abbaubarkeit

Biologische Abbaubarkeit Das Lösemittel ist biologisch abbaubar.

12.3 Bioakkumulationspotenzial

Bioakkumulierbarkeit Es sind keine Daten für die Zubereitung/das Gemisch verfügbar.

12.4 Mobilität im Boden

Verteilung in der Umwelt Es sind keine Daten für die Zubereitung/das Gemisch verfügbar.

12.5 Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung

Ergebnis der Ermittlung der PBT-Eigenschaften

Keine Daten verfügbar

12.6 Andere schädliche Wirkungen

Rezepturgem. Schwermetalle oder

Verb. gemäß 76/464/EWG

keine/keiner

AOX-Hinweis keine/keiner

ABSCHNITT 13: Hinweise zur Entsorgung

13.1 Verfahren der Abfallbehandlung

Entsorgungshinweise (allgemein) Nicht in die Kanalisation gelangen lassen; dieses Produkt und seinen Behälter der

Problemabfallentsorgung zuführen.

Abfallschlüssel 07 07 04* andere organische Lösemittel, Waschflüssigkeiten und Mutterlaugen

02 07 99 Abfälle a. n. g.

Entsorgung von ungereinigten Verpackungen

Kontaminierte Verpackungen sind restlos zu entleeren, und können nach entsprechender

Reinigung wiederverwendet werden.

Nicht reinigungsfähige Verpackungen sind zu entsorgen.

Abfallschlüssel: 15 01 10* Verpackungen, die Rückstände gefährlicher Stoffe enthalten

oder durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind

Empfohlene Reinigungsmittel für Verpackungen

Wasser (mit Reinigungsmittel)

ABSCHNITT 14: Angaben zum Transport

*Landtransport ADR/RID *Seeschifftransport IMDG *Lufttransport ICAO/IATA

14.1 UN-Nummer 1170 1170 1170

14.3 Transportgefahrenklasse

3 3 3

14.4 Verpackungsgruppe II II II

14.2 Bezeichnung des Gutes

ETHANOL, LÖSUNG ETHANOL, LÖSUNG ETHANOL, LÖSUNG

Gefahrzettel

3 3 3

Gefahrenzahl 33

6 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

*Landtransport ADR/RID *Seeschifftransport IMDG *Lufttransport ICAO/IATA

Kategorie 2

Klassifizierungscode F1

Tunnelbeschränkungscode D/E

14.2 Ordnungsgemäße UNVersandbezeichnung

ETHANOL SOLUTION Ethanol solution

EmS-Nr. F-E;S-D

Staukategorie A

Leerzeile

14.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender

Vorsichtsmaßnahmen Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen

14.7 Massengutbeförderung gemäß Anhang II des MARPOL-Übereinkommens und gemäß IBC-Code

Massengutbeförderung gemäß Anhang

II des MARPOL-Übereinkommens

und gemäß IBC-Code

Für diesen Transportweg nicht klassifiziert.

14.8 Zusätzliche Hinweise

*sonstige Angaben Abschnitt 14 UN1170 Ethanol, Lösung; 3, II, (D/E)

ABSCHNITT 15: Rechtsvorschriften

15.1 Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder

das Gemisch

sonstige Vorschriften Abschnitt 15

(EU)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

15.2 Stoffsicherheitsbeurteilung

Sicherheitsbeurteilung Es liegen keine Informationen vor.

ABSCHNITT 16: Sonstige Angaben

Änderung gegenüber der letzten Fassung

Änderungen gegenüber der letzten Fassung sind mit * gekennzeichnet.

Wortlaut der H-Sätze H225: Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

Wortlaut der Gefahrenklassen Flam. Liq.: Entzündbare Flüssigkeiten

Das Produkt ist als nicht gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr.

1272/2008 [CLP].

Einstufung von Gemischen und verwendete

Bewertungsmethode gemäß

Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]

Einstufung Bewertung

Flam. Liq. 2; H225

Datenblatt ausstellender Bereich R&D Labor

Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt entsprechen nach bestem Wissen

unseren Erkenntnissen bei Drucklegung. Die Informationen sollen Ihnen Anhaltspunkte

für den sicheren Umgang mit dem in diesem Sicherheitsdatenblatt genannten

Produkt bei Lagerung, Verarbeitung, Transport und Entsorgung geben.

Die Angaben sind nicht übertragbar auf andere Produkte. Soweit das Produkt mit

anderen Materialien vermengt, vermischt oder verarbeitet wird, oder einer Bearbeitung

unterzogen wird, können die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt,

7 / 8

.. Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG

Handelsname: Flächendesinfektion auf Ethanol

Artikel-Nr.: 19000788

Stand:

Version: /de

Druckdatum: 20.04.2020

soweit sich hieraus nicht ausdrücklich etwas anderes ergibt, nicht auf das so gefertigte

neue Material übertragen werden.

8 / 8

Weiterführende Links zu "Flächendesinfektionsmittel auf Ethanol Basis - 20 kg Kanister"
Zuletzt angesehen